Kernspaltung (Civ5)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiki Begriffsklärung.png

Dieser Artikel erläutert die Technologie Kernspaltung, wie sie in Civ 5 vorkommt. Für die Technologien gleichen Namens in anderen Teilen der Civilization-Reihe siehe Kernspaltung.


Civ5 Portal | Forschung | Technologien | Technologiebaum


Kernspaltung
Kernspaltung
Zeitalter Atomzeitalter
Erfordert:Führt zu:
AtomtheorieFortgeschrittene Ballistik
RadarMobile Taktiken
Forschungskosten
Schnell 4288 5forsch.png
Standard 6400 5forsch.png
Episch 9600 5forsch.png
Marathon 19200 5forsch.png
Erlaubt
Einheiten Atombombe 
Bazooka Nur in Brave New World
Gebäude Kernkraftwerk 
Wunder

„Jetzt bin ich der Tod geworden, Zerstörer der Welten.“
- J. Robert Oppenheimer

Allgemein

Kernspaltung ist eine späte Technologie des Atomzeitalters.


Voraussetzungen und Kosten

Strategische Hinweise

Historische Informationen

Kernspaltung ist eine nukleare Reaktion, bei der sich die Kerne von radioaktiven Atomen aufspalten, Neutronen freisetzen, die dann mit anderen Atomen kollidieren, sodass diese sich aufspalten und noch mehr Neutronen freisetzen. Wenn genügend radioaktives Material vorhanden ist, kann die Kernspaltung sich selbst erhalten und in einem kontrollierten Rahmen sehr viel Energie freisetzen, beispielsweise in einem Kernreaktor, oder in einem unkontrollierten Rahmen, beispielsweise bei einer Kernwaffe.

Kernspaltung produziert sehr viel Energie - viele Millionen mal mehr als beispielsweise das gleiche Gewicht in Benzin - aber während des Prozesses entsteht eine beachtliche Menge an schwer zu entsorgendem Abfall. Außerdem kann Kernspaltung Menschen töten: sehr langsam, wenn sie radioaktivem Material ausgesetzt sind, oder sehr schnell, wenn die Kettenreaktion außer Kontrolle gerät und das Material explodiert.

Kernspaltung tritt in der Natur äußerst selten auf, das letzte Ereignis auf der Erde geschah vor etwa zwei Milliarden Jahren. Seitdem hat sich das gespaltene Material zersetzt und natürliche Kernspaltung auf diesem Planeten so gut wie unmöglich gemacht.

1917 war Ernest Rutherford aus Neuseeland der erste Mann, der das Atom spaltete. 1934 experimentierte der Italiener Enrico Fermi damit, Uran mit Neutronen zu bombardieren. Im gleichen Jahr verfolgte Ida Noddack-Tacke die Idee der Kernspaltung - genauer gesagt, eine anhaltende Kernreaktion. 1938 erzeugten die deutschen Chemiker Otto Hahn und Fritz Strassmann erfolgreich die erste echte nukleare Kettenreaktion.

Mit dem Beginn des Zweiten Weltkriegs trat das Rennen um den Bau einer Atombombe in die heiße Phase ein. Nachdem er einen Brief von den Flüchtlingen Albert Einstein und Leó Szilárd erhalten hatte, in welchem sie die potenzielle Tödlichkeit einer Atomwaffe beschrieben, stellte der amerikanische Präsident Franklin Roosevelt ein wissenschaftliches und militärisches Einsatzteam zusammen, das eine solche Waffe vor den Deutschen, die sich ebenfalls mit dem Problem beschäftigten, bauen sollte. Wissenschaftler aus den Vereinigten Staaten, Kanada und Großbritannien arbeiteten gemeinsam an der Waffe, in einem Projekt mit dem Codenamen "Das Manhattan-Projekt".

Nach fünf langen Jahren fieberhafter Arbeit erschufen und testeten die Wissenschaftler des Manhattan-Projekts erfolgreich eine Atomwaffe. Am 6. und 9. August 1945 warfen die Vereinigten Staaten von Amerika Atombomben auf die japanische Städte Hiroshima und Nagasaki. Die ersten Explosionen töteten ungefähr 120.000 Japaner am ersten Tag, während in den folgenden drei Monaten zusätzlich die gleiche Anzahl von Menschen an Verbrennungen, Strahlenvergiftung und anderen traumatischen Verletzungen starb. Japan kapitulierte bedingungslos am 15. August 1945.

In den Jahren seit dem Zweiten Weltkrieg wurden keine weiteren Atombomben im Kampf eingesetzt (obwohl viele getestet worden sind). Die Vereinigten Staaten, Russland, England und Frankreich verfügen immer noch über große Atomwaffenvorräte (die USA und Russland besitzen die größten Anteile), während Länder wie China, Israel, Pakistan, Indien und Nordkorea mittlerweile auch zu den Atommächten gehören. Im Augenblick versuchen die USA angestrengt, den Iran daran zu hindern, diese Waffen zu entwickeln, aber der letztendliche Erfolg oder Fehlschlag dieser Bemühungen ist noch unbestimmt.


Civ5-Historie

In der Grundversion ist die Kernspaltung noch eine Technologie der Moderne, erfordert noch nicht Radar und führt noch nicht zu Mobile Taktiken.

Fernerhin wird die Einheit Bazooka erst mit der Erweiterung Brave New World Bstandteil des Spiels.

Ansonsten sind bei dieser Technologie keine Unterschiede in ihren Merkmalen zwischen der Grundversion und den beiden Erweiterungen festzustellen.