Wirtschaftswesen (Civ5)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiki Begriffsklärung.png

Dieser Artikel erläutert die Technologie Wirtschaftswesen, wie sie in Civ 5 vorkommt. Für die Technologien gleichen Namens in anderen Teilen der Civilization-Reihe siehe Wirtschaftswesen.


Civ5 Portal | Forschung | Technologien | Technologiebaum


Wirtschaftswesen
Wirtschaftswesen
Zeitalter Renaissance
Erfordert:Führt zu:
BankwesenDrall
DruckerpresseIndustrialisierung
Wissenschaftstheorie
Forschungskosten
Schnell 771 5forsch.png
Standard 1150 5forsch.png
Episch 1725 5forsch.png
Marathon 3450 5forsch.png
Erlaubt
Einheiten
Gebäude Windmühle 
Österreich symbol civ5.pngKaffeehaus Nur in Gods & Kings
Wunder
Bonus +1 Gold für Handelsposten
+1 Gold für Jagdlager
+1 Gold für Zollamt
+2 Gold für Koog 5gk.png
+1 Produktion für Koog 5gk.png

„Die größte Erfindung des menschlichen Geistes? - Die Zinseszinsen!“
- Albert Einstein

Allgemein

Das Wirtschaftswesen ist eine späte Technologie der Renaissance.


Voraussetzungen und Kosten

Strategische Hinweise

Historische Informationen

Wirtschaftswesen ist die Lehre vom Geld, oder genauer, die Lehre von Produktion, Verteilung und vom Verbrauch von Gütern und Diensten. Während in Vorzeiten Güter über den Barterhandel verteilt wurden, war Geld in den letzten Tausenden von Jahren das gängige Mittel für den Austausch.

Modernes Wirtschaftswesen datiert zurück auf das Jahr 1776, als der schottische Philosoph Adam Smith sein bedeutendes Werk "Der Wohlstand der Nationen" veröffentlichte. Darin argumentiert er, dass der freie Markt die effektivste aller Arten ist, Güter und Leistungen zu bewerten und zu verteilen. Laut Smith wird ein absolut freier Markt von sich aus die richtige Menge an Gütern und den richtigen Preis hervorbringen und jede Einmischung von oder Regulierung durch Regierungen würden den Markt nur stören und weniger effektiv machen. Außerdem war Smith ein großer Anhänger des Eigeninteresses, da seiner Meinung nach ein Mensch, der eigene Interessen verfolgt, automatisch auch zum Guten einer Gesellschaft im Allgemeinen handelt. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Smith reinen Kapitalismus für die beste Wirtschaftsform hält, die einer Zivilisation zur Verfügung steht.

Smiths Arbeit hatte einige Kritiker und viele spätere Ökonomen versuchten, seine Thesen zu modifizieren; andere haben sie einfach zurückgewiesen. Im 19. Jahrhundert schrieb Karl Marx sein Werk "Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie", in dem er meint, dass die treibende Kraft des Kapitalismus die Ausbeutung der Arbeiter durch Arbeitgeber ist.

Smith gilt als der Vater des modernen Kapitalismus, Marx als Vater des Kommunismus. Ihre wirtschaftswissenschaftlichen Erben tragen ihren Kampf noch heute aus.


Civ5-Historie

In der Grundversion führt der Fortschritt Wirtschaftswesen zur Militärwissenschaft statt zu Drill und Industrialisierung und erlaubt zusätzlich den Bau des Weltwunders Big Ben.

Den Bau des Kaffeehauses und die Ertragssteigerungen für den Koog erlaubt das Wirtschaftswesen nur bei Vorhandensein der entsprechenden Zivilisationen in der Erweiterung Gods & Kings (Österreich und Niederlande).