Schießpulver (Civ5)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiki Begriffsklärung.png

Dieser Artikel erläutert die Technologie Schießpulver, wie sie in Civ 5 vorkommt. Für die Technologien gleichen Namens in anderen Teilen der Civilization-Reihe siehe Schießpulver.


Civ5 Portal | Forschung | Technologien | Technologiebaum


Schießpulver
Schießpulver
Zeitalter Renaissance
Erfordert:Führt zu:
PhysikChemie
StahlMetallverarbeitung
Forschungskosten
Schnell 523 5forsch.png
Standard 780 5forsch.png
Episch 1170 5forsch.png
Marathon 2340 5forsch.png
Erlaubt
Einheiten Musketier 
Frankreich symbol civ5.pngFranzösischer Musketier 
Osmanen symbol civ5.pngJanitschar 
Amerika symbol civ5.pngMinuteman 
Spanien symbol civ5.pngTercio DLC-Inhalt Auch bei Gods & Kings
Gebäude
Wunder Burg Himeji 

„Der Tag, an dem zwei Armeen sich in einer Sekunde vernichten können, ist der Tag, an dem, so bleibt zu hoffen, alle zivilisierten Nationen umdenken und ihre Truppen auflösen.“
- Alfred Nobel

Allgemein

Das Schießpulver ist eine frühe Technologie der Renaissance.

Befindet man sich noch nicht in diesem Zeitalter, wird es mit Erforschung des Schießpulvers erreicht.


Voraussetzungen und Kosten

Strategische Hinweise

Erforschen die Zulu Schießpulver, erhalten ihre in Städten mit einer Ikanda produzierten Einheiten keine einzigartigen Beförderungszweige mehr.


Historische Informationen

Schießpulver, auch bekannt als Schwarzpulver, wurde in China vermutlich schon im 9. Jahrhundert v. Chr. von Alchemisten erfunden, die ein Elixier für Unsterblichkeit suchten (was nicht geklappt hat). Schießpulver ist eine Mixtur aus Schwefel, Holzkohle und Kaliumnitrat und verbrennt sehr schnell, wenn es einer offenen Flamme ausgesetzt wird. Dabei setzt es große Mengen von Gas und nicht verdampfbaren Bestandteilen frei, was genutzt werden kann, um Feuerwaffen und Feuerwerk anzutreiben. In China wurde das Schießpulver genutzt, um primitive Bomben und Raketen gegen die Mongolen einzusetzen, und als diese China erst mal erobert hatten, setzten sie sie gegen alle anderen ein.

Bis zur ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts hatte die arabische Welt das Wissen über Schießpulver erlangt. Einige historische Texte behaupten, dass die Mameluken in der Schlacht von Ain Djalut im Jahr 1260 n. Chr. die erste Kanone gegen die Mongolen einsetzten, verifiziert ist diese Behauptung jedoch noch nicht endgültig. Die erste "Handkanone" wird in einem arabischen Manuskript aus dem 14. Jahrhundert erwähnt.

Auch Europa erlangte das Wissen über Schießpulver in der Mitte des 12. Jahrhunderts. Die Europäer verbesserten die Qualität des Pulvers, indem sie es durch Hinzufügen von Flüssigkeit körnten, also größere Körner herstellten, was die Stabilität des Sprengstoffs erhöhte.

Schießpulver blieb bis zur Erfindung des raucharmen Pulvers im 19. Jahrhundert das Sprengmittel in Kanonen und Feuerwaffen. Das neue Produkt brannte sauberer und erzeugte weniger Rauch, was es dem alten Schwarzpulver gegenüber überlegen machte.

Civ5-Historie

In der Grundversion erlaubt das Schießpulver noch nicht den Bau des Weltwunders Himeji. Der Tercio (Musketierersatz für Spanien) ist nur mit dem entsprechenden DLC oder mit der Erweiterung Gods & Kings Bestandteil des Spiels.

Ansonsten sind beim Schießpulver keine Unterschiede in seinen Merkmalen zwischen der Grundversion und den beiden Erweiterungen festzustellen.